Text zum Video

Vorweg: Glückliche Paare sind bei uns immer willkommen, damit es so bleibt!
Du hast aber vielleicht auch nach der Erstverliebtheit Sehnsucht nach Nähe und Tiefe?
Oder dir wird die Nähe immer wieder zu eng?
Du lässt nicht locker und sprichst das Thema Sexualität immer wieder an?
Und je mehr du es ansprichst, umso mehr nervt ihr euch schon?
Du sprichst das Thema Sex wieder und wieder an oder du hörst auf, darüber zu sprechen, weil es auf diese Art „eh nichts bringt“. Du wirst frustig.
Du als Frau hast vielleicht den Gedanken, „Ich bin doch keine Maschine und ich funktioniere nicht auf Knopfdruck. Hab keine Lust (mehr).“
Du beginnst an deinen männlichen Qualitäten zu zweifeln, weil du dich zuhause nicht mehr ernst genommen sondern abgewiesen fühlst.
Du als Frau sehnst dich nach dem richtigen Mann, weißt genau. wie er sein müsste, oft wie eben andere sind, präsent und männlich. Er müsste doch wissen, wie er mit mir tun muss, damit Herzensverbindung, Lust und Sinnlichkeit entstehen kann.
Du bist aus einem Mangel heraus immer wieder frustriert und gereizt. Im Alltag überträgt sich dieser Mangel auch schon. Ihr kommt in so eine Spirale, aus der Ihr nicht mehr raus findet. Das Reden hilft nicht und irgendwie ist das gesamte Thema Sex stressbehaftet. Gehst vielleicht über deine Grenzen, um des lieben Friedens willen. Du lenkst dich ab mit TV/Internet, Alkohol, Arbeit. Was sehr oft passiert, du steigerst dich in deinen Beruf hinein, arbeitest länger, steckst dir hohe Ziele mit höchster Priorität und bekommst dort deine Anerkennung und Wertschätzung. Es ist eine Flucht aus deinem eigentlichen Thema.
Die Kinder sind stark im Mittelpunkt…. alles ist wichtiger als in Kontakt zu gehen. Es soll ja alles gut weiterlaufen.
Wir kennen diese Themen von vielen Paaren, die wir begleitet haben und auch von uns damals. Wir sind rechtzeitig ausgestiegen aus unseren Mustern und haben uns den Themen gestellt. Haben uns entschieden, den Weg bewusst zu lieben zu gehen. Es geht um Achtsamkeit in der sexuellen Begegnung. Zuerst haben wir Bücher gelesen, Seminare besucht und haben verschiedene Wege kennen gelernt. Bis wir an einem Ort waren, wo wir uns als Paar wirklich angekommen fühlten. Es war zu dem Zeitpunkt, wo wir zu Diana & Michael Richardson und dem Slowsex gefunden hatten. Es ist ein Weg des Bewusstwerdens und der Achtsamkeit.
Themen wie unterschiedliches Lustempfinden, Stress, unerfüllte Erwartungen usw. lösten sich nach und nach auf. Tiefe Entspannung und Erfüllung beim Sex und auch in der Beziehung wurden mehr und mehr. Wir, Anita und Fritz Putscher, begleiten seit vielen Jahren Paare, aus Frustspiralen auszusteigen, zu den eigenen Gefühlen und zu sich zu stehen, mit Emotionen und Lust umzugehen, einen Liebesraum zu kriieren, wo Entspannung und Leidenschaft Platz haben. Absichtslose Berührung, Intimität, Verbundenheit, Tiefe, Kreisatmen, tiefe Orgasmen, einfach sein. Kurz oder lang, langsam oder schnell. Slowsex heißt eigentlich hier nicht langsam sondern bewusst.
Wenn du dich mit deiner Partnerin, deinem Partner auch auf den Weg bewusst zu lieben machen möchtest, klicke auf „kostenloses Erstgespräch“, und wir finden heraus, was genau ihr braucht. Wir freuen uns, euch unser Wissen und unsere Erfahrungen über Slowsex weiter zu geben!
Einfach klicken und einen Termin eintragen!

 

Die nächsten Schritte

  • 20 Minuten Kennenlerngespräch
  • Maßgeschneiderte Beratung